Medien/Presse
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG
Freitag, den 18. Februar 2011 um 00:00 Uhr

Die junge Geigerin Ervis Gega, einst Stipendiatin und später Dozentin der Stiftung Villa Musica Mainz...war jetzt die souveräne Solistin eines Konzerts mit der Klassischen Philharmonie Bonn...Mit nochmals gesteigerter Brillanz und nunmehr feurigem Impetus gestaltete Ervis Gega...eine Passacaglia nach Händel von Johan Halvorsen. 

Weiterlesen...
 
STRAD
Mittwoch, den 12. Januar 2011 um 00:26 Uhr

“Ein Talent der Seltenheit” “"…elektrisierende Bühnenpräsenz”

Waxman Carmen Fantasy

 
BONNER RUNDSCHAU
Mittwoch, den 23. Februar 2011 um 10:00 Uhr

Seit zehn Jahren lebt Ervis Gega, Konzertmeisterin der Klassischen Philharmonie Bonn, am Rhein...Sie schwärmt geradezu, wenn sie von ihrem charismatischen Lehrer (Yfrah) Neaman spricht... Schüler des berühmten französischen Violinisten Jacques Thibaud am Consérvatoire de Paris. So gesehen ist Ervis Gega eine Enkelschülerin des legendären Thibaud.

Weiterlesen...
 
WIESBADENER KURIER
Donnerstag, den 17. Februar 2011 um 00:00 Uhr

Mit der Geigerin Ervis Gega, Dozentin an der Musikhochschule Mainz und Konzertmeisterin der Klassischen Philharmonie Bonn stellte sich eine exzellente Interpretin vor, die den in letzter Zeit doch arg strapazierten Vivaldi mit wunderschön ausgeglichenem, seidenweichem und verinnerlichtem Ton zu einem Hörerlebnis werden ließ - makellos sauber die kleinen Figuren, von drall und prall zupackender Frische die Tanzsätze, berührend die sensible Ausformung des Largos im „Winter“.

Weiterlesen...
 
NEUE WESTFÄLISCHE
Mittwoch, den 09. Februar 2011 um 00:00 Uhr

Ein aufs Schönste getroffener Mozart-Ton von absoluter geigerischer Überlegenheit erfüllte nach der Pause zwei den kompletten Violinkonzerten in nichts nachstehende Einzelsätze. Schenkte Ervis Gega dem Ersatz-Adagio E-Dur KV 261 eine sich zu betörend süß-sinnlicher Kantabiltät aufschwingende Tongestalt, so stand sie dem inspirierten Geben und Nehmen im Rondo C-Dur KV 373 so musiziergestisch nachdrücklich wie nuanciert vor. Als Zugabe machte eine stilistisch aberwitzige, von ihr und dem Kollegen Solocellisten indes mit entwaffnender Bravour servierte Fassung von Händels Passacaglia-Variationen sprachlos...

Weiterlesen...
 
GENERAL-ANZEIGER BONN
Mittwoch, den 24. Februar 2010 um 00:00 Uhr

Ervis Gega spielt Vivaldis "Vier Jahreszeiten" und zwei Konzertsätze von Mozart. Eine glückliche Fügung, findet die Geigerin, wie ihr ganzes Leben...

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 4